„Suppe&Mucke trifft Weltfest“

Suppe&Mucke trifft WeltfestDieses Jahr haben sich Suppe&Mucke und Soned e.V. zusammen getan, das gemeinsame Festival wird am Samstag, 29. August rund um den Boxhagener Platz gefeiert.
Von 14 – 22 Uhr seid ihr zu einer musikalisch-kulinarischen Entdeckungsreise eingeladen, durch den Kiez und weltweit.

Die Suppen werden wie immer kostenlos ausgegeben, das WURZELWERK wird diesmal das Brot zur Suppe verteilen. Wir freuen uns auf euch und alle teilnehmenden Projekte! Hier gibts weitere Infos: >> soned.de >> suppeundmucke.de

 

Lichtenberger Hausprojekt 'La Vida Verde' feiert!

Hausprojekt la vida verde berlin

Am 5. September feiert das Hausprojekt La Vida Verde das erste Jahr ökologisches & solidarisches Leben in der Lichtenberger Sophienstraße 35 - herzlichen Glückwunsch! Weitere Infos zu Projekt findet ihr hier>> lavidaver.de

 

Travekiez-Ostkreuz: 10 Jahre Traveplatzfest!

Traveplatzfest_2013_FotoUliMalende.JPGDas Kiezfest am Traveplatz kann sich in diesem Jahr auch selbst feiern: 10 Jahre Traveplatzfest! Der Travekiez-Ostkreuz e.V. hat für den 18. Juli wieder Friedrichshainer Vereine, Projekte und Initiativen eingeladen, rund um den Traveplatz dabei zu sein. WURZELWERK e.V. folgt dieser Einladung gerne und freut sich auf zahlreiche Besucher am Stand!
Um 14 Uhr gehts los und begleitet wird das nachbarschaftliche Miteinander von lokalen Livebands: Gutterbaby, David Judson Clemmons & The Fullbliss, Shipwreck Rats, Rory Franics O´Brian u.v.m.
Traveplatzfest 2015: Samstag, den 18. Juli von 14 - 22 Uhr

 

anders denken. anders handeln. anders leben.

Oya - Magazin

Wir freuen uns sehr, euch das Oya Magarzin im WURZELWERK anbieten zu können!
Im freie Verkauf begegnet sie einem doch eher selten. Alle zwei Monate berichtet die Zeitschrift über gemeinschaftliches Leben und Handeln, solidarisches Wirtschaften, soziale und ökologische Netzwerke, Permakultur und Tiefenökologie, selbstbestimmte Bildung und viele andere spannende Themen.
Alles in Utopie und Praxis und dazu Infos, Termine und Adressen. Oya wird von einer LeserInnen-
genossenschaft getragen, der Oya Medien eG.
Das Einzelheft kostet 6.- Euro und ist auch im Abonnement zu beziehen. >> www.oya-online.de

 

Kaskelstraße proudly presents: Die WURZELKÜCHE

Mitgliederküche Wurzelwerk KaskelstraßeLiebe WURZELWERK-Mitglieder,
es ist soweit, die WURZELKÜCHE in der Kaskelstraße hat ihren Betrieb aufgenommen!

Dienstags und Donnerstags könnt ihr dort kleine, frisch zubereitete Bio-Leckereien bekommen: Salate, Smoothies, belegte Brötchen und in der kühleren Jahreszeit, das ein oder andere Süppchen.
Die WURZELKÜCHE funktioniert auf Spenden-
basis und die nächsten Monate sind auch für das Ladenteam ein Testlauf. Wir sind gespannt, wie ihr das Angebot aufnehmt -  probiert es aus und gebt uns feedback!
Ansprechpersonen sind Lu und Lydia.

WURZELKÜCHE (für Mitglieder) im WURZELWERK Kaskelstraße 16, 10317 Berlin

 

Kiezgespräch: „Stadt der Zukunft II – Was isst Berlin?"

Am Donnerstag, den 18. Juni findet das zweite Kiezgespräch „Stadt der Zukunft“ statt. Marianne Burkert-Eulitz, (MdA, Bündnis '90/Die Grünen) hat u.a. den WURZELWERK e.V. angefragt. Thomas (Vorstandsmitglied) wird an der Podiumsdiskussion teilnehmen und alle, die mit diskutieren wollen, sind herzlich eingeladen!

Fragestellung: Was isst Berlin? Schon heute lebt die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten, bis 2050 wird der Anteil auf 80% steigen. Mit diesem Wachstum wachsen auch die Herausforderungen an die Stadtgesellschaft. Wie wollen wir die wachsenden Städte ernähren? Ist vertical farming eine Lösung oder müssen wir auf regionalen, saisonalen Bio-Anbau setzen? Was ist unsere Verantwortung als KonsumentInnen?

Podiumsdiskussion mit:
- Daniel Freudl (Ökonauten, Genossenschaft i.G.)
- Thomas Maczkiewicz (WURZELWERK e.V. - Bio-Einkaufsgemeinschaft)
- Dr. Turgut Altug (MdA, Sprecher für Verbraucherschutz, Bündnis '90/Die Grünen)

Veranstalterin:
Marianne Burkert-Eulitz, (MdA, Bündnis 90/ Die Grünen)
Termin:
Donnerstag, den 18. Juni 2015 um 19:00 Uhr
Ort:
Wahlkreisbüro Grüne Box, Boxhagener Straße 36, 10245 Berlin-Friedrichshain

>> Kiezgespräch: Stadt der Zukunft

 

Das Tiffin-Projekt: Take-Away ohne Verpackungsmüll

Tiffin-Box_Berlin.jpgWir alle kennen das: man holt sich eine Kleinigkeit vom Imbiss oder aus dem Restaurant an der Ecke. Doch letztendlich nimmt man nicht nur eine leckere Mahlzeit mit, sondern meist auch einen Berg an Verpackungsmüll: Wegwerfbehälter aus BPA, Polyamid, Polyethylen oder Polystyrol. Das ist weder appetitlich noch gesund. Dagegen hat das Tiffin-Team einen Mehrwegbehälter aus Edelstahl entwickelt: Tiffin Box. In der Pilotphase sollen 10 teilnehmenden Resaurants zur Verfügung gestellt werden. Wer du dort Essen bestellst, kann die Box ausleihen und später zurückbringen. Zur Finanzierung läuft bis 15. Juli 2015 ein Crowdfunding auf Startnext >> www.startnext.com/tiffinprojekt
Hinter dem Projekt stehen: Mustafa, Hendrik, Veronika und Sabrina von >> ECO Brotbox

 

 

Das Äußere kann täuschen - die innere Information nicht

bio-und-nicht-bio.jpgDas Buch informiert über die verborgene Kraft in Lebensmitteln: Qualität wird sichtbar – nicht nur für Experten, sondern für alle!

A. W. Dänzer hat mehr als 50 Lebensmittel in Bio- und Nichtbio-Qualität untersucht und mit Hilfe der Kristallisations-Methode die innere Ordnung von Bio-Kost dokumentiert: „Ich habe entdeckt, dass BioLebensmittel eine wunderschöne Lebenskraft oder Ordnungskraft haben, während diese in Nichtbio-Lebensmitteln leider generell vermindert, gestört oder zerstört ist."

Aus dem Vorwort: "Information und Ordnung im Essen sind Schlüssel zu langem gesundem Leben. Beide lassen sich schmecken, aber wissenschaftlich nicht erfassen. Das vorliegende Buch hilft hier entscheidend weiter, indem es Qualität sichtbar macht und in Nahrung gespeicherte Ordnung wundervoll zeigt. Bio-Kost unterscheidet sich hier deutlich vom Chaos in konventionellem Industrie-Futter. Schon der Physik-Nobelpreisträger Erwin Schrödinger hielt das im Essen gespeicherte Licht für den entscheidenden Ordnungsfaktor. Die vorgestellte Kristallisations-Methode enthüllt die innere Ordnung von Bio-Kost in wunderschönen für sich selbst sprechenden Bildern. Nach dem Nobelpreisträger Ilya Prigogine sind wir darauf angewiesen, ständig Ordnung aufzunehmen, um leben und uns entwickeln zu können."

DIE UNSICHTBARE KRAFT IN LEBENSMITTELN, BIO und NICHTBIO im Vergleich
A.W. Dänzer, Vorwort Dr. Ruediger Dahlke, Verlag Bewusstes Dasein, Schlieren-Zürich
272 Seiten, 753 Abbildungen Großformat 280x280mm. ISBN 978-3-905158-15-1

 

Kleider- und Büchertauschtag im WURZELWERK Kaskelstraße

Freitag, den 27. März ist wieder Tauschtag in der Kaskelstraße 16! Ihr könnt eure Sachen ab 9:30 Uhr bringen und in dem, was andere gebracht haben stöbern, anprobieren, etwas aussuchen. Zu Ladenschluß, um 19:30 Uhr, solltet ihr nicht getauschte Sachen wieder mitnehmen/abholen. Diese Aktion haben Antje und Susanne vom Ladenteam organisiert, es können gerne Mitglieder den nächsten und übernächsten Tauschtag planen!

 

Einladung ins WURZELWERK Kaskelstraße

Am Samstag, 28.02. seit ihr herzlich ins WURZELWERK Kaskelstraße eingeladen, einen Blick auf das fortschreiten der wunderbaren Erweiterung zu werfen und dem ganzen Wurzelwerk e.V auf dem Weg in die Majorennität** zu beglückwünschen...
denn ab dem 1. März 2015 wird’s ernst - unser WURZELWERK e.V. wird 21 !

Damit großjährig, vollkommen vollmündig und gilt nun als uneingeschränkt erwachsen, handlungsfähig und verantwortlich - da nehmen wir doch zuvor einen kräftigen Schluck und noch mal richtig den Mund voll!

Ab 13 Uhr gibt’s für euch lecker Bio-Kuchen und ein Becherchen Sekt/Saft dazu

Zu tun gib es natürlich auch etwas: Wenn genug helfende Hände und Leitern zusammen kommen, können wir das große, neu gestaltete WURZELWERK Bioladen Schild über den Fenstern montieren.

* 1. März 1994 - Gründung Wurzelwerk e.V.

 
Über mich
21Publish - Cooperative Publishing